LvO (Luftverkehrsordnung)

Aus INFINITELIFE WIKI
Zur Navigation springen Zur Suche springen

§ 1 Lizenzen

Der Pilot muss jederzeit seinen von der Fahr/Flugschule erhaltene Lizenz einem Amtsträger der Exekutive bzw. Judikative bei einer Kontrolle vorzeigen können.

§ 2 Sondergenehmigungen

Sondergenehmigungen für Landungen von Hubschraubern innerhalb einer Flugverbotszone können in Absprache mit dem LSPD oder der Justiz von Los Santos gestattet werden.

§ 3 Allgemeines

  1. Die Missachtung der LuftVO kann zu der Entziehung der Fluglizenz führen.
  2. Die Mindestflughöhe von 500m muss eingehalten werden.
  3. Über dem Stadtgebiet Los Santos, dem Staatsgefängnis und der Militärbasis herrscht eine Flugverbotszone. Das Missachten der Flugverbotszone über dem Staatsgefängnis kann zum Beschuss seitens des Militärs oder der Exekutive führen.
  4. Die Exekutive kann kurzfristig und zeitabhängig weitere Flugverbotszonen bestimmen, die nach LuftVO Abs. 3 behandelt werden können.
  5. Das Starten und Landen ist nur auf ausgewiesenen Flug- und Helikopterlandeplätzen gestattet.
  6. Vor der Landung auf ausgewiesenen Helikopter Plätzen der Exekutive sowie allen Regierungsbehörden ist eine Landeerlaubnis zu erbitten.
  7. Das Verlassen des Werksgeländes mit einem Fluggerät zu Boden ist verboten.
  8. Das vorsätzliche Verursachen eines Flugunfalles ist verboten.
  9. Das Fliegen trotz Flugtauglichkeit ist verboten. Flugtauglichkeit ist, wenn durch Mängel an Fluggeräten oder der körperlichen und geistigen Verfassung des Piloten, das Unfallrisiko nur marginal erhöht wird. Das Fliegen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist verboten (0 Promille Grenze).
  10. Die Kollision Lichter müssen jederzeit erkennbar sein.
  11. Der Pilot, nicht der Eigentümer, ist verantwortlich für den einwandfreien Zustand des Fluggerätes.
  12. Staatsbedienstete werden von der LuftVO § 3 Abs. 1, LuftVO § 3 Abs. 2 und LuftVO § 3 Abs. 3 befreit.
  13. Das Fallschirmspringen in Flugverbotszonen ist untersagt.